— think on paper

— think on paper

Ein experimenteller Selbstversuch

Wir kommunizieren digital. Wir informieren uns digital. Wir arbeiten digital. Und wir studieren digital. Was aber passiert, wenn Smartphone, Tablet, Computer und Co. gegen Stift, Papier, Schreibmaschine, Zeitung und Bücher eingetauscht werden? Wenn die so selbstverständliche Nutzung digitaler Technologien und Möglichkeiten auf einmal nicht mehr zur Verfügung steht und sich – gezwungenermaßen – alles auf die bereits vorhandenen Ressourcen fokussiert?

30 Tage, ein Projekt und unvergessliche Erkenntnisse: Ein experimenteller Selbstversuch der sich mit der Fragestellung beschäftigt, wie sich der Verzicht von digitalen Technologien und den damit einhergehenden Möglichkeiten auf Produktivität, Effizienz und Umsetzung im kreativen Kontext auswirkt. 

Es war inspirierend und horizonterweiternd, manchmal anstrengend und definitiv eine Herausforderung. Ob es auf Dauer und für alle Projekte umsetzbar ist? Sicher nicht. Aber einen (Selbst-) Versuch ist es allemal wert. // von Lisa Hundertmark

Weitere Projekte