Klosterkraut und Gaumenfreude

Klosterkraut und Gaumenfreude

Wildkräutern wie Brennnessel oder Löwenzahn begegnen wir bei jedem Spaziergang im Wald oder am Wegesrand. Sie wachsen in Mengen um uns herum, besitzen jedoch oft einen schlechten Ruf als Unkraut: Obwohl sie in der Naturmedizin sehr gefragt sind und mit richtiger Zubereitung eine wahre kulinarische Köstlichkeit sein können. Ihre Wirkung ist in unserer heutigen Zeit, in der aufgrund der vielfältigen Fastfood und Discounter-Angebote die „schnelle Küche“ überwiegt und die Medizin vorwiegend chemisch orientiert ist, weitgehend in Vergessenheit geraten. Wildkräuter sind nur sehr selten Teil der Ernährung und lassen sich kaum noch in der modernen Küche finden.

Diese Projektarbeit widmet sich im Besonderen einem Wildkraut, mit dem wohl jeder irgendwann Bekanntschaft macht, oftmals jedoch auf unangenehme Weise – der Brennnessel. Es bietet neben wertvollem Kräuterwissen verschiedene leicht und schnell umsetzbare Rezepte für ihren Einsatz in Küche, Naturmedizin oder als Hausmittel.// von Diana Nutnitschansky

FB/Instagramm: DyArt

Weitere Projekte