Design für alle

Design für alle

Beseitigung von systemischen Barrieren am Beispiel einer gerechten Präsentationskultur im Museum

Fast jeder zehnte Mensch in Deutschland ist schwerbehindert. Und obwohl Kultureinrichtungen immer mehr inklusive Präsentationsformate entwickeln, scheint die Zielgruppe dort kaum präsent zu sein. 

Diese Arbeit widmet sich der Frage nach einer gerechten Präsentationskultur im Museum und berichtet über den aktuellen Stand von Inklusion und Teilhabe. Um künftig jene zu unterstützen, die in inklusive Gestaltungsprozesse einsteigen möchten, wurden alle wesentlichen Erkenntnisse auf Übersichtstafeln zusammengetragen.

www.sandra-caspers.de/dfa

https://twitter.com/SandraCaspers

Die Betrachtung verständlichen Designs und inklusiver Typografie fließt in die Ausarbeitung der Druckfassung ein. Auffällige Signalfarben ermöglichen leichte Orientierung. Ein haptischer QR-Code – aufgetragen mit einem partiellen 3D-Lack – weist Menschen mit geringem Sehvermögen den Weg zum alternativen Hörangebot im Internet. // von Sandra Caspers

 

Weitere Masterarbeiten