Genuss 4.0 – Das A und O des Genießens

Genuss 4.0 – Das A und O des Genießens

Das A und O des Genusses berücksichtigt Aspekte unseres sozialen Genussverhaltens und dessen Auswirkungen auf unser Leben. Dieses Projekt sucht zwischen exzessivem Konsum und falscher Askese nach einem Weg in eine lebenswerte und erfreuliche Zukunft. Die Website ist der Versuch eines Diskursdesigns im Sinne neuer Anforderungen an Designer. Im Namen der Demokratisierung von Design, die es zunehmend jedem ermöglicht, kreativ zu arbeiten, werden Designer aufgefordert, ihre Rolle in der Gesellschaft neu zu definieren. Eine Möglichkeit besteht darin, komplexe Themen wie öffentliche Diskurse so zu gestalten, dass ein dringend benötigter gesellschaftlicher Wandel positiv beeinflusst wird. Gerade die Fähigkeit von Designern, zukünftige Realitäten zu antizipieren, bietet die Möglichkeit, durch Design einen für die Gesellschaft wichtigen Beitrag zu leisten.

Weitere Projekte